RoboCop Returns: Neill Blomkamp dreht Sequel


Neill Blomkamp, der bereits mit der Wiederbelebung von "Aliens" scheiterte, will sich nun einem weiteren Klassiker zuwenden und das von Paul Verhoeven initiierte "Robocop"-Franchise neu auflegen. Jose Padilha hatte sich 2014 daran versucht und mit "RoboCop" in Nordamerika nur knapp 60 Mio. Dollar eingespielt; in Deutschland kam der Film auf knapp eine halbe Mio. Besucher.

Der neue "RoboCop" stammt allerdings aus der Feder der Autoren des Originals von 1987, Ed Neumeier und Michael Miner. Die beiden sind auch als Produzenten an Bord des Projekts, das unter dem Titel "RoboCop Returns" von MGM entwickelt wird, das auch Padilhas Update in die Kinos brachte. Justin Rhodes, Koautor des neuesten "Terminator" (Kinostart 21.11.2019) unter der Regie von Tim Miller, überarbeitet das Drehbuch.

Blomkamp, der 2009  mit "District 9" seinen ersten Langfilm veröffentlichte, war 2015 für den fünften "Alien"-Film im Gespräch. Fox hatte damals aber Ridley Scotts „Prometheus“-Fortsetzung "Alien: Covenant" den Vorzug gegeben.

Zuletzt inszenierte er 2015 den SciFi-Thriller "Chappie".

Schreibe einen Kommentar