Kinocharts Deutschland: Nach der Hitze – Rückkehr in die Kinos


"The Equalizer 2" weiter erfolgreich in den Kinos (Sony Pictures)

Die Spitze

Nach der Hitze füllen sich langsam wieder die Kinos. Auch wenn kein Neustart so richtig punkten konnte, dafür schlagen sich andere Filme ganz gut. So hatte "The Equalizer 2" mit Denzel Washington ein gutes zweites Wochenende mit 140.000 Zuschauern. Nachdem das Startwochenende noch ein bisschen hinter dem ersten Teil von 2014 lag, war der Film am zweiten Wochenende nun stärker als "The Equalizer", der auf 136.000 Besucher gekommen war.

Die Top 5

Dahinter holte sich der sechste Einsatz von Tom Cruise als Ethan Hunt zum Auftakt des vierten Wochenende bei 110.000 verkauften Tickets wieder den zweiten Platz. Er macht damit erstmals Boden gut im Vergleich zu Vorgänger "Mission: Impossible - Rogue Nation", der an seinem vierten Wochenende nur noch 90.000 Besucher anlockte. "Sauerkrautkoma" liegt jetzt schon auf Platz drei: Bei 130.000 verkauften Tickets war der fünfte Eberhofer-Krimi von Ed Herzog auch der drittmeistgesehene Film des Wochenendes, doch nach Umsatz war es eine unmögliche Mission, offiziell an Mission: Impossible vorbeizuziehen. Besonders stark schlug sich "Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub", der am sechsten Wochenende massiv anzog und bei knapp 140.000 Besuchern liegt. "Mamma Mia! Here We Go Again" folgt mit 105.000 Zuschauern am sechsten Wochenende.

Neustarts Top 20

Bester Neustart ist erst auf Platz acht "BlacKkKlansman": Der neue Spike Lee holte sich in 132 Kinos 50.000 Zuschauer. Der Horrorfilm "Slender Man" folgt direkt dahinter in 193 gemeldeten Kinos mit knapp 50.000 Zuschauern. Dahinter geht auf Platz zehn der neue Film von Andreas Dresen ins Rennen: "Gundermann" mit  Alexander Scheer in der Titelrolle startete in 136 Kinos mit knapp 50.000 Zuschauern - kein schlechtes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass die Hauptfigur außerhalb der neuen Bundesländer ein eher unbeschriebenes Blatt war. Der neue Film von und mit Leinwandlegende Terence Hill, "Mein Name ist Somebody" holte sich bei seinem Sondereinsatz in 176 Kinos Platz 12 mit 25.000 Besuchern. Und erst auf Platz 19 findet sich "Crazy Rich", der in den USA als popkulturelles Ereignis Boxoffice-Rekorde aufstellt, hierzulande aber nur als grelle Comedy mit in unseren Breiten unbekannten Darstellern bei 10.000 Besuchern in 71 Kinos anlief.

Quelle: Blickpunkt:Film

Schreibe einen Kommentar