Jason Bateman schließt Netflix-Deal


Jason Bateman hat mit Netflix einen mehrjährigen Frist-Look-Deal geschlossen, der die Entwicklung von Film- und Serienprojekten vorsieht. Bateman hat damit seine Verbindung zum Streamingdienst vertieft, bei dem er bereits mit der Krimiserie "Ozark", von der er auch einige Folgen inszeniert hat und deren zweite Staffel am 31. August startet, und dem Comedyformat "Arrested Development" vertreten ist.

Für Netflix ist es nach den umfangreichen Deals mit Shonda Rhimes und Ryan Murphy der jüngste umfangreiche Overall-Deal. Weitere Vereinbarungen hat der Streamingdienst mit Adam Sandler, Produzent Ian Bryce, Matt Reeves und dessen Firma 6th & Idaho oder "I, Tonya"-Produzenten Bryan Unkeless und Eric Newman.

Schreibe einen Kommentar