David Leitch soll Remake eines Bruce-Lee-Klassikers inszenieren


"Atomic Blonde" und "Deadpool 2"-Regisseur David Leitch befindet sich derzeit laut US-Medienberichten in Gesprächen mit Warner Bros. über die Regie des Remake von "Der Mann mit der Todeskralle".

Der Martial-Arts-Klassiker aus dem Jahr 1973 brachte Hauptdarsteller Bruce Lee den Kultstatus ein und löste eine nie dagewesene Kampfsportwelle aus, in der auf der ganzen Welt Kung-Fu-Schulen aus dem Boden sprießten.

Am 20. Juli war Bruce Lees 45. Todestag. Über das geplante Remake von "Der Mann mit der Todeskralle" sind noch keine weiteren Details bekannt.

Als ehemaliger Stuntman (u.a. Stuntdouble von Brad Pitt) und Regisseur von "Atomic Blonde", "Deadpool 2" und Co-Regisseur von "John Wick", darf man Leitch als echten Action-Fachmann bezeichnen.

2019/20 soll er zudem das Computerspiel "Tom Clancy’s The Division" verfilmen.

Schreibe einen Kommentar