Bester fremdsprachiger Film: Elf deutsche Filme stehen zur Oscar-Auswahl


Elf Filme stehen zur Auswahl für die Nominierung in der Kategorie bester nicht-englischsprachiger Film bei der Oscar-Verleihung 2019.

Am 30. August gibt German Films den deutschen Kandidaten für die Einreichung bekannt.

Folgende elf Filme sind dabei von den deutschen ProduzentInnen eingereicht worden:

"3 Tage in Quiberon"

"Ballon"

"Der Hauptmann"

"In den Gängen"

"Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm"

"Das schweigende Klassenzimmer"

"Simpel"

"Teheran Tabu"

"Transit"

"Die Unsichtbaren - Wir wollen leben"

"Werk ohne Autor"

Über den deutschen Beitrag für den Oscar in der Kategorie bester nicht-englischsprachiger Kinofilm entscheidet ein jährlich berufener Auswahlausschuss. Dieser besteht aus VertreterInnen acht verschiedener Verbände und Institutionen, die im Filmbereich tätig sind. German Films merkt an, dass es sich hierbei nicht um eine durch Vorauswahl generierte Shortlist handelt, sondern um die Einreichungen durch die RechteinhaberInnen (bspw. Produzenten) ohne vorherige Auswahl.

Die Nominierungen für die 91. Academy Awards werden am 22. Januar bekannt gegeben, die Verleihung findet am 24. Februar in Los Angeles statt.

Schreibe einen Kommentar